Veronika in Sri Lanka
Einfach Schwimmen, schwimmen, schwimmen…

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich heute Morgen mal wieder aus dem Bett herausgefunden habe, kam beim Frühstück zunächst eine gute Nachricht.
(Zumindest für mich.)

Das angesetzte Meeting mit Nuwan, unserem Produzent für die Kleidung wurde abgesagt.
Weil er so viel Arbeit habe könne er nicht kommen.

Was für uns hieß: Wir hatten Zeit schnell mal in den Pool zu hüpfen.
Oh und das tat so gut!
Vor allem war es toll mal ins Wasser zu können, wo man es ja schon die ganze Zeit vor der Nase hatte.
Aber sonst waren wir ja immer viel zu sehr beschäftigt.

Während wir aber so im Pool waren, ruft uns Indrani an, dass Nuwan jetzt doch kam und wo wir blieben…
Chaos ala Indrani!

Dieser Kuddel-Muddel musste erst mal geklärt werden.

Damit so was in Zukunft besser vermieden werden kann, soll sich jetzt jemand Neues um das Office kümmern. Einen möglichen Kandidaten gab es auch schon und der kam dann zum Vorstellungsgespräch zu Indrani, wohin wir in der Zwischenzeit gelaufen sind.

Während Pradeep, der Neue, weiter mit Martina sprach, kam Nuwan auch noch.
Mit ihm durfte ich mich dann unterhalten über Bestellungen für die Sommerzeit.
Ganz alleine schon eine kleine Herausforderung.
Da Nuwan auch nicht ganz so gut Englisch spricht.
Ich hoffe einfach er hat mich verstanden.

Dann war es auch schon sehr bald Zeit zu Yante zu gehen.
Erinnert ihr euch an Yante?
Vorgestern war er schon mal bei Indrani um mit Martina zu reden.
Er könnte uns auch beim Managen helfen.

Deshalb sind wir zum Mittagessen nach „Unavatuna“ gefahren, wo Yante das Hotel „Langeoog“ leitet. In einem Hotel von seinen Freunden, welches direkt am Meer liegt, haben wir zu Mittag gegessen.

Und ob ihrs glaubt oder nicht (zumindest konnte ich es nicht glauben), nach der Besprechung mit ihm, ging es doch tatsächlich noch ins Meer.
Und nicht nur so mit den Füßen planschen, sondern richtig baden!
Es war herrlich!!!

Martina ist im Anschluss direkt nach Colombo gefahren, wo sie Ahmed trifft.
Morgen geht es darum die Formalitäten abzuwickeln, die die Containerlieferung mit sich bringt.
Drücken wir die Daumen, dass alles reibungslos klappt!

Währenddessen war Yante so lieb Indrani und mich wieder nach Thalaramba zu fahren.

Jetzt dachte ich, ich käme mal früh nach Hause und hätte mehr frei und jetzt ist es auch schon wieder 10 Uhr vorbei und ich will noch ein wenig was erledigen…

Also Urlaub ist definitiv etwas anderes!
Aber ich bin trotzdem so froh darum hier zu sein!

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend und Gute Nacht!
Bis bald!
Viele liebe Grüße aus Sri Lanka, eure Veronika.

4.3.12 17:06
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de